Bernd-Josef Kohl

Smartphone-Geldbörse der nächsten Generation – Deutschland-Premiere auf der CeBIT

Logo Jiffy14 Millionen Bundesbürger können sich laut Hightech-Verband BITKOM vorstellen, beim Shoppen nur noch mit dem Smartphone zu bezahlen. Eine universell einsetzbare Mobile-Payment-Lösung lässt in Deutschland aber weiter auf sich warten – ganz im Gegensatz zu Italien: Dort hat GFT mit dem Zahlungsverkehrs-Dienstleister SIA eine Digital Wallet eingeführt, die auch Überweisungen an Einzelpersonen unterstützt. Das erfolgreiche Konzept wird im Rahmen des Digital Banking Lab auf der CeBIT vorgestellt (CODE_n-Halle 16, Stand D30).

Warum immer ein Portemonnaie mit Kleingeld oder Plastikkarte einstecken, wenn man viel bequemer mit dem Smartphone bezahlen könnte? Das fragen sich immer mehr Deutsche, die ihr Mobilgerät oft nur noch zum Schlafen aus der Hand legen. Momentan ist der Mobile Payment-Markt aber stark segmentiert, die Möglichkeiten, mit dem Handy zu bezahlen noch rar gesät. Eine günstige Zeit für Banken, sich auf einen gemeinsamen Standard zu einigen, bevor es zu spät ist und Apple, Paypal & Co. den lukrativen Zukunftsmarkt unter sich aufteilen.

Ein Blick über die Alpen genügt, um zu erkennen, wie sich Banken erfolgreich als Anbieter einer smarten Bezahllösung profilieren, wenn sie die Wünsche ihrer Kunden ernst nehmen. More…

Marina Walser

Digitales Banking der Zukunft auf der CeBIT

Drei von vier Deutschen zwischen 18 und 39 Jahren erledigen Bankgeschäfte im Internet, zum Beispiel mit dem Smartphone oder Tablet. Kontakt mit einem Berater haben diese Konsumenten nur noch selten. Um für Kunden wieder an Attraktivität zu gewinnen, müssen die Filialbanken ihre digitale Transformation vorantreiben. Und dabei den Kunden ins Zentrum rücken. Das erfordert ein radikales Umdenken auf allen Ebenen – und lohnt sich.

Wer die Wünsche jüngerer Bankkunden verstehen will, muss einen Platz in ihrem digitalen Alltag finden – eine Aufgabe, die klassisch ausgebildeten Finanzberatern traditionell schwerfällt. Den Nachwuchs mit einem kostenlosen Startkonto oder einer Konzertkartenverlosung in die Filiale zu lotsen, genügt nicht mehr. Warum? Weil Banking für „Digital Natives“ ganz anders funktionieren muss. GFT zeigt auf der CeBIT, wie die ersten Schritte aussehen können.

Nennen wir unseren jugendlichen Aufsteiger Tim und begleiten ihn auf seiner Customer Journey durch die Bank.

Natürlich ist Tim ein kommunikativer Typ und beruflich wie privat in sozialen Netzwerken unterwegs. Deshalb fand er es ziemlich bitter, dass ihn in der Filiale niemand begrüßte, als er dort vor einiger Zeit einen Gesprächstermin hatte, und der Mitarbeiter erst einmal alle möglichen Daten in den PC tippen musste. Seit die Bank aber auf allen Kommunikationskanälen präsent ist, tauscht sich Tim öfter mit seinem Berater über Facebook oder Twitter aus, ohne dass immer gleich ein Bankprodukt im Vordergrund steht. More…

Sebastian Spengler

Praktikanten bei GFT im Gespräch

Ein Praktikum ist für Berufseinsteiger oder auch während des Studiums eine hilfreiche Sache, um sich über das zukünftige Arbeitsfeld praxisnah zu informieren. Leider hat diese Einrichtung aktuell nicht unbedingt den besten Ruf. So steht zum Beispiel das Schlagwort der “Generation Praktikum” als Synonym für das Phänomen eines verspäteten Berufseinstiegs, den sich gewissenlose Unternehmen zunutze machen. Was erwartet nun qualifizierte BewerberInnen, wenn sie ein Praktikum bei GFT absolvieren? Um zukünftigen Interessenten einmal einen unverstellten Einblick zu ermöglichen, lassen wir an dieser Stelle zwei Studierende, die derzeit ein Praktikum bei GFT absolvieren, über ihre Erfahrungen sprechen.

Praktikanten bei GFT

Foto: Florian Seemann (links) und Julian Müller

Name: Florian Seemann
Herkunft: Rüsselsheim
Studium: Business Administration (Bachelor) – Wiesbaden Business School (Hochschule RheinMain)
Praktikumstitel: Praktikant des Vorstandes

Wie bist du auf die GFT aufmerksam geworden?

Ich habe in mehreren Online-Jobbörsen nach Praktikumsstellen im Bereich Consulting gesucht und bin dabei zufällig auf GFT gestoßen. Natürlich habe ich mir das Unternehmen genauer angesehen und dabei auf der Homepage die Stellenausschreibung mit dem Titel „Praktikant des Vorstandes“ entdeckt; das machte mich natürlich sofort neugierig. Die Gelegenheit, nah am Vorstand zu arbeiten und mit den Managern der mittleren Ebene zusammenzuarbeiten, erhält man als Praktikant eher selten. Ich habe mich dann ziemlich blauäugig um die Stelle beworben und nicht unbedingt mit einer Einladung zum Vorstellungsgespräch gerechnet. Als Meike von HR sich dann meldete, war ich natürlich ziemlich aus dem Häuschen.

More…

Andreas Kopp

Von der Idee zum Produkt – agiles Projektmanagement als Erfolgsfaktor

Damit aus vielversprechenden Ideen erfolgreiche Produkte werden, sind durchdachte und flexible Prozesse gefragt. Informationstechnologie ermöglicht sie. Und schafft damit die Basis für Innovationen. Als erfahrener IT-Partner begleitet GFT seine Kunden auf diesem Weg. Aktuelles Beispiel: der DHL Paketkasten, ein neuer Service für Privatkunden. Für die Deutsche Post DHL sind wir hier Entwicklungs- und Wartungsdienstleister – und überzeugen dank agilem Projektmanagement mit Flexibilität und Schnelligkeit.

Ware bestellen, Paket empfangen, Paket versenden. Immer mehr Kunden nutzen die Möglichkeit, ihre Einkäufe online zu tätigen. E-Commerce steht hoch im Kurs. Damit Lieferung und Rücksendung noch bequemer funktionieren, geht die Deutsche Post DHL mit dem Paketkasten einen neuen Weg. Kunden können im eigenen, am Haus installierten, Paketkasten bequem ihre Pakete empfangen und Retouren-Pakete sowie frankierte Pakete versenden – einfach, sicher und zeitsparend. Ein innovatives Angebot, ganz auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten. Ermöglicht wird es durch eine intelligente, von GFT entwickelte, IT-Lösung, die den reibungslosen Ablauf aller Prozessschritte sicherstellt. More…